Wir spielen das Spiel mit Stil

Schwerer Saisonstart 2017/18 – 1. Spieltag

Endlich ist es wieder soweit! Die lange, nervenzehrende Sommerpause ist endlich vorbei! Liga! Billard!

Anfang September war es dann soweit: alle 3 Mannschaften gingen in die neue Saison. Kräftetechnisch gab es eigentlich kaum Änderungen zur Vorsaison. Allerdings sind die Ligen erstmal nominell schwerer geworden, da es durch mehr Absteiger aus der Regionalliga als erwartet zu einer Verschiebung von guten Mannschaften nach unten gekommen ist. Das bekamen am ersten Spieltag alle unsere Mannschaften zu spüren.

Am Samstag trat unsere erste Riege zum Oberligaspiel in Dresden beim BC Joe’s Dresden an – seinerseits Absteiger aus der Regionalliga. Mehr als 4 Punkte waren hier für uns nicht drin, die Dresdner holten sich die 8 anderen Spiele. Immerhin konnte jeder unserer Spieler einen Punkt beisteuern.

Das gleiche Ergebnis erlitt ebenfalls am Samstag unsere “Dritte” im Heimspiel in der Landesliga West gegen die dritte Garde von BIBABO Leipzig. Hier waren aber die Ergebnisse innerhalb der Mannschaft aber eher ungleich verteilt. Während Käptn Jens und Jonny ohne Erfolg blieben, konnte immerhin Udo sein 8-Ball holen. Groß trumpfte unser Jungtalent Nik auf, der alle seine Partien gewann und sich somit mit dieser tollen Leistung für den geplanten Einsatz in der “Zweiten” am Sonntag empfahl.

Die “Zweite” trat tags darauf in Zwickau zum Verbandsligaspiel an. Ähnlich wie bei der ersten Mannschaft war auch hier im 14/1 nichts zu holen. Zum Schluss konnten auch hier alle Spieler eine Partie holen, Enrico sogar zwei. Am Ende hieß es hier 5:7.

Es ist also überall noch Luft nach oben. Hoffen wir mal, dass es bei den kommenden Spielen besser läuft.

Mega-Masters

Anfang August kam es zu einem ganz besonderen Ergeignis: das erste Mega-Masters des BTV wurde ausgetragen. Dabei wurde im KO-System mit den 8 besten Spielern, die in den vergangenen Jahren die Masters bestritten haben (und noch im Verein sind), ein besonderes Spiel zelebriert: zuerst wurden von jedem der Einzelspiele 8-Ball, 9-Ball und 10-Ball jeweils 4 Spiele gespielt und mit Punkten gewichtet, danach wurde mit diesem Punktestand 14/1 endlos weitergespielt. Eine spannende Sache! Zum Schluss setzte sich unser Striegy als Sieger durch.

Die Veranstaltung war auch mit einem weinenden Auge verbunden, denn es war die letzte im Aquarium in Plauen. Schon eine Woche später wurde mit dem Abbau von 2 Tischen begonnen.

Sportlicher Abschluss der Saison 2016/2017

Die Saison 2016/2017 ist nun zu Ende und man muss sagen, allen Unkenrufen zum Trotz erfolgreich.

In der Liga konnten alle drei Mannschaften gute Positionen erreichen. Die Erste Mannschaft erreichte in der Oberliga einen sehr guten 3. Platz. Die vor der Saison zu uns gewechselten Recken haben ihr Potenzial ausschöpfen können. Die Zweite Mannschaft konnte in einer von Platz 3 bis 8 eng umkämpften und stärkemäßig ausgeglichenen Verbandsliga einen soliden 4. Platz holen. Auch die Dritte Mannschaft fuhr in der Landesliga Staffel West einen guten 3. Platz ein. Die Mannschaften verbleiben somit in ihren jeweiligen Ligen und greifen nächste Saison neu an.

In der Vereinsmeisterschaft konnte sich Monty im letzten regulären Turnier noch einmal etwas von Nik und Enrico absetzen. Der Vereinsmeistertitel war dennoch offen. Im Masters hätte Monty dann ein 6. Platz in jedem Falle zum Titelgewinn gereicht. Aufgrund der Setzstruktur der Gruppen im Masters und des kurzfristigen gesundheitlichen Ausfalls von Frank jedoch stand bereits vor dem Beginn des Masters fest, dass Monty – nun in einer 3er Gruppe – in jedem Fall mindestens 6. wird. Somit war die Meisterschaft entschieden. Spannend wurde es noch einmal im Kampf um die Vizemeisterschaft zwischen Nik und Enrico. Beide lagen in der Punktetabelle so eng zusammen, dass jedes Platzierungsverhältnis entscheiden würde. Bereits in der Gruppe trafen die beiden im ersten Spiel aufeinander. Hier ging Enrico als Sieger hervor. In spannenden Matches mit Anh-Tuan und René war bis zum Schluss offen, wer welche Platzierung erringen würde. Letztlich konnte sich Enrico knapp als Gruppensieger durchsetzen. Damit war das Rennen aber nicht entschieden, denn auch Nik schaffte es als Gruppenzweiter ins Halbfinale. Während Nik hier gegen den späteren Masterssieger Monty die Segel streichen musste, konnte Enrico gegen “Kuschi” gewinnen und ins Finale einziehen. Im Finale gewann dann Monty die begehrte Kristalltrophäe und das zweite Masters nach 2009 – damals übrigens auch gegen Enrico im Finale.

Landesmeisterschaften 2017 – Teile 2-4: Gold bei den Senioren – Jugend mit Achtungserfolg

Die letzten Landesmeisterschaften waren so kurz hintereinander, dass ich es gar nicht geschafft habe, zu jeder einen Text zu verfassen.

Ende Januar ging es mit 8-Ball weiter. Hier waren aus verschiedenen Gründen (krank, technische Probleme, Beruf) nur ganz wenige BTVler anwesend, wodurch es von dieser LM so gut wie nichts zu berichten gibt.

Mitte Februar stand dann 9-Ball in Leipzig auf dem Programm. Hier traten bei den Herren Sascha, Frank und Enrico an. Nur Enrico schaffte es bis ins Achtelfinale, scheiterte jedoch dort am Dresdner Farid Hazraty. Besser lief es bei den Senioren. Dort pflügte Alex “Flocke” mit starkem Spiel (eine Woche zuvor hatte er schon das 9-Ball Vereinsturnier gewonnen) durchs Feld und krönte am Ende in einem guten Finale seine Leistung mit dem Landesmeistertitel. Super gemacht! Der ganze Verein gratuliert zu diesem Erfolg!

Anfang März war dann 10-Ball dran – wieder in Leipzig. Enrico und Frank kamen hier nicht über die Vorrunde hinaus. Nik hatte da aber den Turnierstart besser erwischt und zog gleich bei seinem ersten Auftritt bei einer Herren-LM ins Achtelfinale ein. Dort musste er sich jedoch einem ehemaligen BTVler beugen: Ronny Sorber (jetzt PSC Dresden). Nichtsdestotrotz eine klasse Leistung von unserem Schützling!

Landesmeisterschaften 2017 – Teil 1: Joker-Spieler versalzen in KO-Spielen dem BTV die Suppe

Alljährlich zu Beginn des Jahres finden die Landesmeisterschaften im Poolbillard statt. Traditionell wird dabei mit der Variante 14.1endlos begonnen. Mitte Januar stand dieses Event auf dem Programm. 4 BTVler machten sich auf den Weg nach Dresden um in den Joes Freizeithallen ihr Können unter Beweis zu stellen. Mit dabei waren Alexander bei den Senioren und Sascha, Neuzugang Anh-Tuan und Enrico bei den Herren.

Alexander machte bei der Altherrenkonkurrenz einen sehr guten Job und gewann die ersten beiden Gruppenspiele äußerst souverän. Damit war der Halbfinaleinzug und somit eine Medaille bereits sicher. Die Senioren spielten auf den Regionalligatischen von Joes mit verengten Taschen, was immer wieder zu etwas Unmut führte. Im Halbfinale trag Alex dann auf Serienseniorenmeister Patrick Gautzsch vom PPC-Joker Leipzig, dem leider keine Paroli zu bieten war. Somit stand aber bereits die erste BTV-Bronzemedaille zu Buche.

In der Herrenkonkurrenz erwischte Sascha eine schwere Gruppe. Gegen 3 nominelle Regionalligisten war da für unseren “Pool Kenny” kaum ein Kraut gewachsen und er musste sich in dieser 5er Gruppe mit einem 4. Platz begnügen.

Besser machte es unser Chemnitzer Neuzugang Anh-Tuan. Gleich zu Beginn konnte er den Regionalligisten und Lokalmatador vom BC Joes Tommy Prescher schlagen und auch den Vorjahressieger (und späteren Turniersieger) Daniel Schneider knapp bezwingen. Das dritte Spiel ging zwar verloren, aber Anh-Tuan holte sich mit dieser Leistung den Gruppensieg. Gegen den späteren Finalisten Alex Kühn vom PPC-Joker war dann allerdings im Achtelfinale Schluss.

Enrico startete schlecht ins Turnier und musste gegen den Plauener Martin Grünert und den Döbelner Maik Thiele jeweils knappe Niederlagen hinnehmen. Dann jedoch konnte er den Spieß herumdrehen und gegen Nils Steinbiß aus Leipzig und Dirk Sonnemann aus Dresden noch einmal gewinnen. Dies reichte für eine Qualifikation unter den besten Gruppendritten fürs Achtelfinale. Auch hier war für ihn ein Spieler vom PPC-Joker Leipzig der Gegner und auch hier mussten die Segel gestrichen werden.

Weiter gehts Ende Januar mit der 8-Ball LM.

Landesjugendmeisterschaften – 3x Silber 1x Bronze durch Nik Damme!

Wie alljährlich fanden auch dieses Jahr Ende Oktober und Ende November die Landesjugendmeisterschaften statt. Dabei konnte unser Talent Nik auftrumpfen. In jedem der 4 Turniere schaffte er es bis ins Halbfinale, dreimal sogar ins Finale! Bei allen drei Finalis musste er sich jedoch leider seinem Gegner geschlagen geben. Dennoch ist hier weiterhin der Weg nach oben ersichtlich: da 1x Silber im Vorjahr nun die Steigerung auf 3x Silber. Der ganze Verein beglückwünscht Nik zu dieser tollen Leistung und ist sich sicher, dass auch hier bald einmal eine Goldmedaille winkt!

Kampf um Vereinsmeisterschaft bereits voll entbrannt

Drei spannende Turniere wurden bereits in der Vereinsmeisterschaft gespielt. Im ersten Turnier konnte Altmeister Monty in der Spielart 10-Ball im World of Bowl triumphieren. Mit einem starken Turnier konnte sich hier unser Jungspund Nik bis ins Finale vorkämpfen.

Beim zweiten Turnier in der Spielart 9-Ball traten auch zum ersten Mal unsere Chemnitzer Neulinge bei einem Vereinsturnier an. Hier konnte das Finale von Simone gewonnen werden, der dies als zweiter Frau überhaupt nach Bianca gelang, ein Vereinsturnier zu gewinnen. Auch gelang ihr als erst viertem Spieler überhaupt nach Roberto, “Franzl” und Christian Fröhlich das Kunststück, gleich das erste Vereinsturnier zu gewinnnen. Klasse Einstand.

Dieses Kunststück wiederholte im nächsten Vereinsturnier gleich mal Bernd, der das 14/1 Turnier vor “Kuschi” gewinnen konnte.

In der Vereinsmeisterschaft führt nun Monty, der mit knapp hundert Punkten Vorsprung bereits einiges auf dem Konto hat. Aber die Saison ist noch lang und dieser Vorsprung wird bestimmt noch schmelzen. Auf jeden Fall wird es noch sehr spannend bleiben, zumal sich dieses Jahr einige Spieler um die folgenden Plätze streiten und es in der Punktetabelle (siehe Ergebnisse -> Vereinsmeisterschaft) sehr eng zugeht und es nach jedem Turnier zu völlig anderen Platzierungen kam.

+++ Saisonstart +++ Transfers +++ Wiedereröffnung World of Bowl +++ BTV-Mitglieder übernehmen SBV-Funktionärsposten +++

+++ Saisonstart +++
Endlich! Am 27.08.2016 ist das lange Warten endlich vorbei! Da startet der BTV in die neue Saison. Vorerst wird hier ein Vereinsturnier ausgetragen. Start ist 14:30 Uhr im World of Bowl, gespielt wird 10-Ball. Weiter geht’s mit einem Jugendturnier in Leipzig für unser Talent Nik Damme und einem weiteren Vereinsturnier Ende September, bevor zum 1.10. dann endlich auch die neue Ligasaison startet.

+++ Transfers +++
Der BTV hat nach dem schmerzlichen Weggang einiger Vereinsmitglieder den Transfercoup des Sommers gelandet, gegen den der Pogba-Wechsel wie Kindergeburtstag wirkt. Um die erste Mannschaft zu ersetzen, wechseln alle bisherigen Spieler der 1. Mannschaft des CBC zum Billardteam Vogtland. Der BTV hat damit weiterhin eine potente erste Mannschaft für die Oberliga Sachsen zu bieten.

+++ Wiedereröffnung World of Bowl +++
Mit dem ersten Vereinsturnier der Saison 2016/2017 wird auch das World of Bowl neu eingeweiht. Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen steht im WoB nun ein vierter Pool-Tisch, um reibungslose Ligaspiele zu garantieren. Die Tische wurden allesamt neu bezogen und die Taschen der bisherigen Dynamic-II-Platten “entschärft”. In diesem Hinblick ist der Verein nun für das kommende gerüstet!

+++ BTV-Mitglieder übernehmen SBV-Funktionärsposten +++
Marco übernimmt die Leitung der Sächsischen Billardjugend und Simone wird Landesjugendwart Pool. Des Weiteren übernimmt Enrico den Posten des Landessportwarts Pool. Der BTV ist damit erstmalig mit 2 Mitgliedern im Präsidium des Sächsischen Billardverbands vertreten.

Bauarbeiten im World of Bowl

IMG-20160716-WA0001

Nach der Saison ist vor der Saison. Und so laufen die Vorbereitung auf die neue Saison auf Hochtouren. Spektakulärster Schauplatz dieser Vorbereitungen ist das World of Bowl in Auerbach. Bislang standen dort lediglich unsere 3 Dynamic II Vereinstische. Hier kommt nun ein vierter Tisch hinzu, der bereits seit längerem bei René eingelagert war. Damit dieser Tisch auch in die Räumlichkeiten passt, wurden die Falttür, die Tür und der Balken dazwischen sauber entfernt. Anfang Juli wurden dann die schweren Einzelteile des neuen Tischs von Falkenstein nach Auerbach transportiert und in den ersten Stock zu den anderen Tischen getragen. Schweiß floss dabei bei sommerlichen Temperaturen wasserfallartig – ein riesen Dankeschön des Vorstands an alle Helfer! Zusätzlich wurden bereits Kreidemarkierungen an den Wänden übermalt. Der Spielraum erstrahlt nun in neuem Glanz und Ende Juli sollen alle vier Tische einen taufrischen Bezug bekommen, so dass wir bald in unsere neue Saison mit Topmaterial starten können.

IMG-20160725-WA0000

Saisonabschluss – Masters bringt keine Platzierungsänderung

20160611_213318_800Mitte Juni wurde das alljährliche Masters gespielt, diesmal in der Spielart 9-Ball. Dazu hatten sich die besten 8 der bisherigen Meisterschaft qualifiziert. Im Gegensatz zu früheren Austragungen nahmen diese 8 diesmal auch allesamt daran teil – es gab keine Nachrücker. Die Gruppen wurden wiederum nach den Platzierungen der bisherigen Saison eingeteilt. So bestand die Gruppe A aus Christian Fröhlich, Christian Wollner, Enrico Böttcher und Udo Meyer. Hier gab es keine Überraschungen, die Gruppe wurde in Tabelle exakt nach den bisherigen Positionen in der Meisterschaft beendet. In Gruppe B jedoch wurden Positionen gewechselt: Monty Knospe platzierte sich vor Stefan Bialas und Frank Scheftewitz schaffte den 3. Platz vor Jens Wildner.

Die Platzierungsspiele waren dann wieder gemäß den Platzierungen der bisherigen Rangliste: Jens gewinnt gegen Udo, Enrico gewinnt gegen Frank. Auch das Halbfinale wurde ebenso beendet: Christian Fröhlich schlägt Stefan, Monty schlägt Christian Wollner. Und auch die beiden weiteren Spiele gewinnen die Besserplatzierten der Rangliste: das Spiel um Platz 3 entscheidet Stefan für sich, während Christian Fröhlich das Finale gegen Monty gewinnt. Damit ist Christian Fröhlich bereits zum zweiten Mal in Folge Vereinsmeister und Masterssieger.