Nachholespiel der Ersten

Am 29.09.2019 spielte unsere Erste ein Nachholespiel in der Oberliga gegen die neue “SBV-Jugendmannschaft” unter dem Schirm der Billardfabrik Leipzig. Die jungen Wilden wollten zeigen, was sie können. Unsere Erste konnte leider nicht voll einsatzbereit antreten. Von der Stammbesetzung waren nur Bernd und “Kuschi” da, den Ersatz erledigten Monty, Frank und Nik. In der ersten Runde konnten unsere Mannen noch gut mithalten. Monty gewann sein 8-Ball und Bernd konnte im 10-Ball triumphieren. Nik verlor sein 9-Ball denkbar knapp 7:8, während “Kuschi” im 14.1 keine Chance hatte. In der zweiten Runde drehten die Leipziger auf. Frank verlor das 10-Ball zu null, Bernd hatte im 9-Ball das Nachsehen und Nik verlor wiederum extrem knapp sein 14.1 89:100. Nach der 2. Runde stand es nun 3:5, der Drops war aber noch nicht gelutscht. Doch die letzte Runde geriet zum Desaster: Bernd, Nik und Frank verloren ihre Spiele haushoch, nur “Kuschi” konnte im 10-Ball knapp die Oberhand behalten und einen Ehrenpunkt setzen. 4:8 aus unserer Sicht hieß der Endstand. Angesichts mehrerer knapper Niederlagen war hier durchaus mehr drin. Vielleicht gelingt uns ja im Rückspiel in Leipzig eine Revange.

Die Einzelwertungen:

1. Runde
14.1 Jens Korschewski – Clemens Ebert 42:100
8-Ball Monty Knospe – Tobias Georgi 6:4
9-Ball Nik Damme – Maximilian Grund 7:8
10-Ball Bernd Dreyhaupt – Niklas Illing 6:4

2. Runde
14.1 Nik Damme – Niklas Illing 89:100
8-Ball Jens Korschewski – Maximilian Grund 6:2
9-Ball Bernd Dreyhaupt – Clemens Ebert 5:8
10-Ball Frank Scheftewitz – Tobias Georgi 0:6

3. Runde
14.1 Bernd Dreyhaupt – Tobias Georgi 11:100
8-Ball Nik Damme – Clemens Ebert 1:6
9-Ball Frank Scheftewitz – Niklas Illing 1:8
10-Ball Jens Korschewski – Maximilian Grund 6:5

Saisonauftakt 2019/2020

Gestern fiel der Startschuss zur neuen Saison im Poolbillard. Während unsere “Erste” sich noch eine Woche ausruhen kann und erst nächsten Sonntag im Nachholespiel antritt, mussten unsere Recken von der “Zweiten” gegen BIBABO im Bahnhof Plagwitz in Leipzig ran.

Das Duell gegen den Absteiger aus der Oberliga versprach ohnehin spannend zu werden. In der ersten Runde zogen unsere Recken noch mit 1:3 den kürzeren. Nur Nik konnte die vogtländischen Fahnen hochhalten, wobei Thomas und Frank jeweils unglücklich 4:5 unterlagen. Danach drehten wir aber den Spieß um. Thomas und Frank kamen immer besser in Fahrt. Am Ende der 2. Runde konnte schon einmal der 4:4 Ausgleich hergestellt werden. Derartig motiviert wurde auch in der 3. Runde nicht nachgelassen, insbesondere Nik und Thomas ließen ihren Gegnen kaum Chancen. Am Ende wurden bei 7:5 Endstand drei Punkte aus Leipzig ins Vogtland entführt. Saisonauftakt nach Maß!

Die Einzelwertungen:

1. Runde
14.1 Torsten Jockisch – Nik Damme 16:75
8-Ball Jan Cyba – Frank Scheftewitz 5:4
9-Ball Ronny Heller – Alexander Block 7:3
10-Ball Andre Rost – Thomas Lein 5:4

2. Runde
14.1 Jan Cyba – Thomas Lein 58:75
8-Ball Torsten Jockisch – Alexander Block 5:3
9-Ball Andre Rost – Nik Damme 2:7
10-Ball Ronny Heller – Frank Scheftewitz 3:5

3. Runde
14.1 Ronny Heller – Alexander Block 75:23
8-Ball Andre Rost – Thomas Lein 1:5
9-Ball Torsten Jockisch – Frank Scheftewitz 4:7
10-Ball Jan Cyba – Nik Damme 1:5

Titel verteidigt!

Ende Oktober war es wieder soweit: die Landesjugendmeisterschaften standen an. Mit dabei: unser Jungtalent Nik Damme.

In Freiberg wurden gleich 4 Disziplinen an 2 Tagen ausgetragen: aus dem taschenlosen Bereich standen 5-Kegel und Biathlon auf dem Programm, im Bereich Poolbillard 9-Ball und 10-Ball. Während die taschenlosen Disziplinen so gar nicht in Niks Repertoire passten, waren die Erwartungen im Pool hoch. Leider reichte es im 9-Ball nur zu einem Spielsieg, wodurch nur der 4. Platz zu Buche stand. Einen Tag später packte Nik jedoch im 10-Ball sein A-Spiel aus und holte sich zum zweiten Mal nach 2017 die Goldmedaille! Was für ein Erfolg! Zumal letztes Jahr noch in der U17, dieses Jahr schon in der U19. Der ganze Verein gratuliert ganz herzlich für diese klasse Leistung!

Saison 2017/18 erfolgreich abgeschlossen

Damit ist nun unsere mittlerweile elfte Saison im sportlichen Billard auch Geschichte.

Bei den Einzelmeisterschaften konnten auf Landesebene ein paar Medaillen eingeheimst werden. Neben dem Herren-Bronze im 14.1 endlos durch Anh-Tuan Nguyen holte sich Nik Damme 4 Medaillen auf den Landesjugendmeisterschaften: 3x Silber und 1x Gold! Nik qualifizierte sich somit für die Deutschen Jugendmeisterschaften zu Ostern in Bad Wildungen wo er immerhin gegen tierisch starke Konkurrenz ein paar Ausrufezeichen setzen konnte!

In den Mannschaftskonkurrenzen hatten wir 3 Mannschaften gemeldet: in jeder sächsischen Liga eine. In der Oberliga konnten unsere Recken einen tollen 4. Platz belegen und war ein ums andere mal der Favoritenschreck. In der Verbandsliga holten unsere Jungs einen soliden 5. Platz bei einem ziemlich engen Mittelfeld. In der ebenso engen Landesliga West konnte unsere dritte Mannschaft mit einem super Schlussspurt sich noch Platz 3 sichern! Klasse!

VIPs bei der Efren Reyes Farewell Tour in Freiberg

Am 15.01.2018 war es soweit: mehrere Akteure des BTV waren auf einer tollen Veranstaltung der Touch in Freiberg dabei: Simone hatte vom SBV ein VIP-Ticket erhalten, Jonny, Thomas und Enrico hatten eben ein solches erstanden und auch Marco war mit einem Ultra-Ticket dabei. Wir durften ganz nah ran an die Stars Efren Reyes, Earl Strickland und Francisco Bustamante!

Bei einem Meet & Greet konnten wir den Legenden selbst Kugeln um die Ohren hauen (meist war es eher anders herum) und mit ihnen auf “Tuchfühlung” gehen – an und neben dem Tisch. Danach konnten wir die drei mit Fragen löchern, bevor Showmatches und eine Trickshot-Show durch Earl “The Pearl” Strickland das Programm abrundeten. Nebenbei wurden wir vom Team von BC Empor Freiberg mit Buffet und freien Getränken in eine Wohlfühlzone gebracht. Ein wundervoller Abend!

>> Hier << geht es zur Bildergalerie

Gelungener Start ins Jahr 2018

Mit zwei 8:4-Siegen und 3 weiteren Punkten am grünen Tisch startete der BTV erfolgreich in sein 12. Sportjahr. Der Reihe nach: aufgrund von Unregelmäßigkeiten musste der Gegner unserer dritten Mannschaft in der Landesliga eine einmonatige Sperre absitzen. Dadurch kam unsere dritte zu 3 Punkten, ohne gespielt zu haben. Dies war bereits im Vorfeld des Spieltags klar.

Am Samstag führte die zweite Mannschaft ein Heimspiel gegen Zwickau durch. Hier musste man sich in der Hinrunde in Zwickau noch denkbar knapp 5:7 geschlagen geben. Es war also noch eine Rechnung offen. Etwas Schützenhilfe bekamen wir schon zu Spielbeginn: Zwickau trat leider nur zu dritt an. Insgesamt konnten wir die Partien 5:4 für uns entscheiden, was zu einem 8:4 führte.

Am Sonntag machte es die erste Mannschaft nach. Gegen sehr stark eingeschätzte Dresdner vom Joes spielten die Mannen und die Dame unserer Topriege groß auf und machten mit 8:4 Partien weitere 3 Punkte klar.

So wie 2018 beginnt, kann es gern weitergehen. Alle Mannschaften stehen in ihren Staffeln auf guten vorderen Mittelfeldplätzen. Die Dritte nimmt in der Landesliga West Platz 3 ein, die Zweite steht in der Verbandsliga auf Platz 4 und die Erste rangiert in der Oberliga auf Rang 3. Stark!

Schwerer Saisonstart 2017/18 – 1. Spieltag

Endlich ist es wieder soweit! Die lange, nervenzehrende Sommerpause ist endlich vorbei! Liga! Billard!

Anfang September war es dann soweit: alle 3 Mannschaften gingen in die neue Saison. Kräftetechnisch gab es eigentlich kaum Änderungen zur Vorsaison. Allerdings sind die Ligen erstmal nominell schwerer geworden, da es durch mehr Absteiger aus der Regionalliga als erwartet zu einer Verschiebung von guten Mannschaften nach unten gekommen ist. Das bekamen am ersten Spieltag alle unsere Mannschaften zu spüren.

Am Samstag trat unsere erste Riege zum Oberligaspiel in Dresden beim BC Joe’s Dresden an – seinerseits Absteiger aus der Regionalliga. Mehr als 4 Punkte waren hier für uns nicht drin, die Dresdner holten sich die 8 anderen Spiele. Immerhin konnte jeder unserer Spieler einen Punkt beisteuern.

Das gleiche Ergebnis erlitt ebenfalls am Samstag unsere “Dritte” im Heimspiel in der Landesliga West gegen die dritte Garde von BIBABO Leipzig. Hier waren aber die Ergebnisse innerhalb der Mannschaft aber eher ungleich verteilt. Während Käptn Jens und Jonny ohne Erfolg blieben, konnte immerhin Udo sein 8-Ball holen. Groß trumpfte unser Jungtalent Nik auf, der alle seine Partien gewann und sich somit mit dieser tollen Leistung für den geplanten Einsatz in der “Zweiten” am Sonntag empfahl.

Die “Zweite” trat tags darauf in Zwickau zum Verbandsligaspiel an. Ähnlich wie bei der ersten Mannschaft war auch hier im 14/1 nichts zu holen. Zum Schluss konnten auch hier alle Spieler eine Partie holen, Enrico sogar zwei. Am Ende hieß es hier 5:7.

Es ist also überall noch Luft nach oben. Hoffen wir mal, dass es bei den kommenden Spielen besser läuft.

Mega-Masters

Anfang August kam es zu einem ganz besonderen Ergeignis: das erste Mega-Masters des BTV wurde ausgetragen. Dabei wurde im KO-System mit den 8 besten Spielern, die in den vergangenen Jahren die Masters bestritten haben (und noch im Verein sind), ein besonderes Spiel zelebriert: zuerst wurden von jedem der Einzelspiele 8-Ball, 9-Ball und 10-Ball jeweils 4 Spiele gespielt und mit Punkten gewichtet, danach wurde mit diesem Punktestand 14/1 endlos weitergespielt. Eine spannende Sache! Zum Schluss setzte sich unser Striegy als Sieger durch.

Die Veranstaltung war auch mit einem weinenden Auge verbunden, denn es war die letzte im Aquarium in Plauen. Schon eine Woche später wurde mit dem Abbau von 2 Tischen begonnen.

Sportlicher Abschluss der Saison 2016/2017

Die Saison 2016/2017 ist nun zu Ende und man muss sagen, allen Unkenrufen zum Trotz erfolgreich.

In der Liga konnten alle drei Mannschaften gute Positionen erreichen. Die Erste Mannschaft erreichte in der Oberliga einen sehr guten 3. Platz. Die vor der Saison zu uns gewechselten Recken haben ihr Potenzial ausschöpfen können. Die Zweite Mannschaft konnte in einer von Platz 3 bis 8 eng umkämpften und stärkemäßig ausgeglichenen Verbandsliga einen soliden 4. Platz holen. Auch die Dritte Mannschaft fuhr in der Landesliga Staffel West einen guten 3. Platz ein. Die Mannschaften verbleiben somit in ihren jeweiligen Ligen und greifen nächste Saison neu an.

In der Vereinsmeisterschaft konnte sich Monty im letzten regulären Turnier noch einmal etwas von Nik und Enrico absetzen. Der Vereinsmeistertitel war dennoch offen. Im Masters hätte Monty dann ein 6. Platz in jedem Falle zum Titelgewinn gereicht. Aufgrund der Setzstruktur der Gruppen im Masters und des kurzfristigen gesundheitlichen Ausfalls von Frank jedoch stand bereits vor dem Beginn des Masters fest, dass Monty – nun in einer 3er Gruppe – in jedem Fall mindestens 6. wird. Somit war die Meisterschaft entschieden. Spannend wurde es noch einmal im Kampf um die Vizemeisterschaft zwischen Nik und Enrico. Beide lagen in der Punktetabelle so eng zusammen, dass jedes Platzierungsverhältnis entscheiden würde. Bereits in der Gruppe trafen die beiden im ersten Spiel aufeinander. Hier ging Enrico als Sieger hervor. In spannenden Matches mit Anh-Tuan und René war bis zum Schluss offen, wer welche Platzierung erringen würde. Letztlich konnte sich Enrico knapp als Gruppensieger durchsetzen. Damit war das Rennen aber nicht entschieden, denn auch Nik schaffte es als Gruppenzweiter ins Halbfinale. Während Nik hier gegen den späteren Masterssieger Monty die Segel streichen musste, konnte Enrico gegen “Kuschi” gewinnen und ins Finale einziehen. Im Finale gewann dann Monty die begehrte Kristalltrophäe und das zweite Masters nach 2009 – damals übrigens auch gegen Enrico im Finale.

Landesmeisterschaften 2017 – Teile 2-4: Gold bei den Senioren – Jugend mit Achtungserfolg

Die letzten Landesmeisterschaften waren so kurz hintereinander, dass ich es gar nicht geschafft habe, zu jeder einen Text zu verfassen.

Ende Januar ging es mit 8-Ball weiter. Hier waren aus verschiedenen Gründen (krank, technische Probleme, Beruf) nur ganz wenige BTVler anwesend, wodurch es von dieser LM so gut wie nichts zu berichten gibt.

Mitte Februar stand dann 9-Ball in Leipzig auf dem Programm. Hier traten bei den Herren Sascha, Frank und Enrico an. Nur Enrico schaffte es bis ins Achtelfinale, scheiterte jedoch dort am Dresdner Farid Hazraty. Besser lief es bei den Senioren. Dort pflügte Alex “Flocke” mit starkem Spiel (eine Woche zuvor hatte er schon das 9-Ball Vereinsturnier gewonnen) durchs Feld und krönte am Ende in einem guten Finale seine Leistung mit dem Landesmeistertitel. Super gemacht! Der ganze Verein gratuliert zu diesem Erfolg!

Anfang März war dann 10-Ball dran – wieder in Leipzig. Enrico und Frank kamen hier nicht über die Vorrunde hinaus. Nik hatte da aber den Turnierstart besser erwischt und zog gleich bei seinem ersten Auftritt bei einer Herren-LM ins Achtelfinale ein. Dort musste er sich jedoch einem ehemaligen BTVler beugen: Ronny Sorber (jetzt PSC Dresden). Nichtsdestotrotz eine klasse Leistung von unserem Schützling!