Landesmeisterschaften 2017 – Teil 1: Joker-Spieler versalzen in KO-Spielen dem BTV die Suppe

Alljährlich zu Beginn des Jahres finden die Landesmeisterschaften im Poolbillard statt. Traditionell wird dabei mit der Variante 14.1endlos begonnen. Mitte Januar stand dieses Event auf dem Programm. 4 BTVler machten sich auf den Weg nach Dresden um in den Joes Freizeithallen ihr Können unter Beweis zu stellen. Mit dabei waren Alexander bei den Senioren und Sascha, Neuzugang Anh-Tuan und Enrico bei den Herren.

Alexander machte bei der Altherrenkonkurrenz einen sehr guten Job und gewann die ersten beiden Gruppenspiele äußerst souverän. Damit war der Halbfinaleinzug und somit eine Medaille bereits sicher. Die Senioren spielten auf den Regionalligatischen von Joes mit verengten Taschen, was immer wieder zu etwas Unmut führte. Im Halbfinale trag Alex dann auf Serienseniorenmeister Patrick Gautzsch vom PPC-Joker Leipzig, dem leider keine Paroli zu bieten war. Somit stand aber bereits die erste BTV-Bronzemedaille zu Buche.

In der Herrenkonkurrenz erwischte Sascha eine schwere Gruppe. Gegen 3 nominelle Regionalligisten war da für unseren “Pool Kenny” kaum ein Kraut gewachsen und er musste sich in dieser 5er Gruppe mit einem 4. Platz begnügen.

Besser machte es unser Chemnitzer Neuzugang Anh-Tuan. Gleich zu Beginn konnte er den Regionalligisten und Lokalmatador vom BC Joes Tommy Prescher schlagen und auch den Vorjahressieger (und späteren Turniersieger) Daniel Schneider knapp bezwingen. Das dritte Spiel ging zwar verloren, aber Anh-Tuan holte sich mit dieser Leistung den Gruppensieg. Gegen den späteren Finalisten Alex Kühn vom PPC-Joker war dann allerdings im Achtelfinale Schluss.

Enrico startete schlecht ins Turnier und musste gegen den Plauener Martin Grünert und den Döbelner Maik Thiele jeweils knappe Niederlagen hinnehmen. Dann jedoch konnte er den Spieß herumdrehen und gegen Nils Steinbiß aus Leipzig und Dirk Sonnemann aus Dresden noch einmal gewinnen. Dies reichte für eine Qualifikation unter den besten Gruppendritten fürs Achtelfinale. Auch hier war für ihn ein Spieler vom PPC-Joker Leipzig der Gegner und auch hier mussten die Segel gestrichen werden.

Weiter gehts Ende Januar mit der 8-Ball LM.