Wir spielen das Spiel mit Stil

Der Erfolg hält an…

Am 24./25. Januar ging es weiter mit dem Rückrundenauftakt in den sächsischen Ligen. Den Auftakt machte am Samstag unsere Zweite, die im Treff As Plauen bei deren erster Mannschaft versuchte, die Topposition in der Tabelle zu halten, was eindrucksvoll gelang. Mit einem 10:2 wurde spielstark unterstrichen, dass unsere Männer auch bis zum Saisonende um den Aufstieg in die Oberliga mitkämpfen wollen. Zeitgleich startete das Bezirksliga-Heimspiel unserer dritten Mannschaft gegen die zweite von Meerane. Hier konnte Käptn Enrico auch mal unerfahreneren Spielern die Chance geben, zu zeigen was sie können. Nik und Daniel meisterten diese Aufgabe mit Bravour und auch Frank und Enrico hielten sich absolut schadlos und am Ende stand der erste Whitewash der Saison zu Buche.

Schon in der Woche darauf ging es in Dresden in der Spielart 14/1 endlos um erste Medaillen 2015. Der BTV konnte dabei allein in der Vorrunde der Herren 6 Spieler an den Start bringen und den besten Verlauf einer Vorrunde feiern. Von den 6 angetretenen Herren konnten sich 5 für die Endrunde qualifizieren! Christian Fröhlich und Daniel Striegnitz konnten sich dabei am Sonntag bis ins Viertelfinale vorkämpfen. Am Sonntag ging dann auch endlich mal wieder eine Dame für den BTV an den Start, Ramona musste aber leider in der Gruppenphase die Segel streichen. Dafür brachte der BTV auch bei den Senioren eine Rekordteilnehmerzahl an den Start: Monty, „Flocke“, Sven und Udo traten in dem wohl am hochkarätigst besetzten Senioren-Teilnehmerfeld aller Zeiten an, am Ende konnte Sven hier als einziger seine erste Landesmeisterschaftsmedaille in Bronze gewinnen! Herzlichen Glückwunsch!

Schlag auf Schlag gehts weiter: am 8.2. steht das nächste Vereinsturnier in Vorbereitung auf die nächste Landesmeisterschaft am 14./15. Februar auf dem Programm.

Super Start ins Jahr 2015

Das Jahr war nicht einmal zwei Wochen alt, schon ging es mit dem Spielbetrieb weiter. Am 10. und 11. Januar ging es mit den Ligaspielen los und unsere Oberliga- sowie Verbandsligamannschaft stiegen in den Ring und gingen auf Punktejagd am letzten Spieltag der Hinrunde. Den Beginn machte unsere „Erste“ die in Leipzig bei den Bibabo’lern die Hölzer schwangen. Trotz zwei Ersatzspielern konnten dabei unsere Mannen einen fulminanten 9:3 Sieg auswärts feiern, der umso wertvoller war, da alle anderen Spiele unentschieden endeten. Am Sonntag ging es dann für unsere „Zweite“ im heimischen Number One weiter. Gast war die erste Mannschaft des 1.PSC Dresden. Der Staffelmitfavorit machte unseren Mannen das Spiel sichtlich schwer, am Ende jedoch stand ein knapper, aber verdienter 7:5-Erfolg zu Buche.

Zwei Wochen darauf ging es schon mit der Vereinsmeisterschaft weiter. Spielart war außer der Reihe 14/1 endlos, gespielt wurde Doppel-KO, da das erste Turnier im Oktober in Gruppe gespielt wurde. Dabei zeigten unsere Topspieler aus der Oberligamannschaft von Anfang an, wo der Hammer hing und legten mit tollen Serien die Latte sofort extrem hoch. So setzte sich am Ende unser Jugendspieler Christian Fröhlich durch und verwies Christian Wollner und Daniel Striegnitz auf die Plätze und baute seinen Vorsprung in der Meisterschaft erneut aus.

Ab jetzt geht es bis Ende März jede Woche rund! Ligaspiele, Landesmeisterschaften und Vereinsturniere wechseln sich ständig ab.

ACHTUNG!

Bis zum 2.1.2015 waren auf dieser Seite nicht rechtmäßig erworbene Downloads zu PAT-Übungs-Dateien verfügbar.  Im Sinne des Urheberrechts fordern wir Euch hiermit auf, diese Dateien unbedingt von Euren Computern und mobilen Endgeräten restlos zu löschen! Es wurden anwaltliche Schritte eingeleitet!

Der Verein entschuldigt sich in aller Form hierfür.

Neujahrsturnier 2015

Neujahrsturnier 2015
Neujahrsturnier 2015

Am 3.1.2015, dem ersten Samstag des neuen Jahres fand die erste Auflage unseres Neujahrsturniers im Number One Freizeitcenter in Plauen statt. Teilnahmeberechtigt waren unsere eigenen Vereinsmitglieder sowie Hobby- und Freizeitspieler. Sinn und Zweck sollte die Steigerung des Bekanntheitsgrades unseres Vereins in Plauen sein und so vielleicht neue Mitglieder zu werben. Gespielt wurde 8-Ball nach DBU/WPA-Regeln und das Turnier wurde mit Handicap für die Hobbyspieler gespielt. Da die meisten unserer Vereinsmitglieder im Mannschaftsspielbetrieb eingespannt sind, wollten wir somit natürlich den Hobbyspielern die Möglichkeit geben, auch Erfolge zu erringen; die Hobbyspieler erhielten in jedem Spiel bereits 2 Spiele Vorsprung. Zu Beginn war dies natürlich bei einem Race-to-4 schon jede Menge Holz.  Für das Turnier wurde ein 32er Doppel-KO-Plan gelost, mit 13 Vereinsmitgliedern und 9 Hobbyspielern war das Event mit 22 Teilnehmern deutlich besser besucht, als wir ursprünglich erwartet hatten.

In den ersten Runden wurde durch Gruppeneinteilung dafür gesorgt, dass nur Vereinsmitglieder auf Hobbyspieler treffen konnten. Ziel sollte dabei die Bekanntmachung des Vereins sein. Einige der Hobbyspieler zeigten dabei ein für ihre Verhältnisse gutes Billard und konnten ihre Vorgabe in Siege ummünzen. Durch das Handicap ergab sich somit ein richtig bunt gemischtes Feld, bei dem niemand vorneweg den Ausgang einer Partie zwischen Hobby- und Vereinsspieler voraussagen konnte. Das brachte gute Spannung ins Turnier und somit ist es nicht verwunderlich, dass ein Vereinsmitglied und ein Hobbyspieler im Finale standen. Auch die weiteren Ränge waren schön gemischt. Sieger wurde zum Schluss unser Jüngster, Christian Fröhlich der im Finale trotz Vorgabe zweier Spiele 6:4 gegen Roman Gierschner gewinnen konnte. Die weiteren Plätze sicherten sich unsere Spieler Christian Wollner und Monty Knospe.

Insgesamt können wir dieses Turnier nur als grandiosen Erfolg werten. Es waren deutlich mehr Hobbyspieler anwesend als erwartet und die Stimmung war sehr herzlich. Wir avisieren, gegen Jahresmitte ein ähnliches Turnier zu veranstalten und hoffen, dabei viele Hobbyspieler wieder für unser Turnier begeistern zu können.

Erfolgreicher Jahresabschluss 2014

Zwei Spieltage standen im Dezember noch auf dem Programm für die Recken des Billard-Teams. Die ersten waren zum Niklaustag unsere Männer von der Ersten, die die Meissner im Number One
Plauen empfingen. Trotz aufoperungsvollem Kampf unterlag man dem Staffelfavoriten knapp mit 5:7. Einen Tag später düste unsere Zweite nach Leipzig und konnte der dritten Mannschaft von Pool 2000 einen 8:4 Erfolg abringen. Einen weniger guten Tag erwischte unsere Dritte, die daheim Staffelmitfavoriten Zwickau2 drei Punkte überlassen musste.

Schon eine Woche später ging es an die nächsten Ligaspiele. Hier hatten unsere Recken der zweiten Mannschaft Heimrecht gegen verspätet angereiste Uhyster. Gut gelaunt und spielstark schickten sie die Lausitzer mit einem grandiosen 12:0 wieder auf den langen Heimweg. Ebenso konnte es die erste Mannschaft in der Oberliga richten und machte ein ebenso grandioses Spiel, 11:1 hieß der Endstand gegen die erste Mannschaft aus Zwickau. Die dritte Mannschaft hatte spielfrei.

Am 20.12.2014 lud dann der Verein zu unserer alljährlichen Weihnachtsfeier, die diesmal bei René in Falkenstein stattfand. Frau Dani und Schwiegermutter Steffi hatten all ihr Können aufgeboten und uns ein märchenhaft gutes Buffett gezaubert. Vielen Dank von allen noch einmal an Familie Günther. Als zusätzliches Weihnachtsgeschenk bekam jeder Spieler eines unserer neuen Trikots ausgehändigt, die wir dann im neuen Jahr gleich einsetzen werden.

Der Verein wünscht allen ein fröhliches Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr!

Update Landesjugendmeisterschaft: 6 Medaillen fürs Vogtland

Am 29./30. November fand der zweite Teil der Landesjugendmeisterschaften in Dresden statt. Wiederum gelang es uns, unsere beiden Jugendspieler daran teilnehmen zu lassen, auch wenn den meisten Anteil daran den Eltern obliegen musste. Christian und Nik spielten an beiden Tagen in den Disziplinen 8-Ball und 9-Ball. Nach dem ersten Wochenende, an dem Christian bereits 2 Landesmeistertitel eingestrichen hatte, ging er als Topfavorit ins Rennen und auch Nik hatte bereits gezeigt, dass die zwei fünften Plätze nicht das Ende der Fahnenstange sein sollten. Beide spielten an beiden Tagen super auf. Am Samstag stoppte dann Christian Nik erst im Halbfinale und auch am Sonntag hielt sich Nik bis zum Halbfinale schadlos, was 2 tolle Bronze-Medaillen zum Resultat hatte. Christian konnte auch diesmal beide Turniere gewinnen, hat in allen Turnieren kein einziges Spiel verloren und geht als 4facher Landesjugendmeister zu den Deutschen Meisterschaften 2015 nach Bad Wildungen. Herzlichen Glückwunsch! Wir im Verein werden versuchen, unsere Jugendarbeit, jetzt weit wichtiger als zuvor, noch einmal deutlich zu verbessern, um unsere Talente noch weiter nach vorn zu bringen.

Erster Teil der Landesjugendmeisterschaft: 2x Gold

Am 8. und 9. November 2014 fand in Leipzig im Billardtreffpunkt Pool der erste Teil der Landesjugendmeisterschaft statt. An beiden Tagen traten unsere Jüngsten Nik und Christian an und gingen auf Medaillenjagd.

Am Samstag wurde 14/1 gespielt. Bei acht angetretenen Jugendspielern, rein in B-Jugend, wurden zwei Vierergruppen gelost. Unsere beiden Recken erwischten dabei die gleiche Gruppe. Am Ende konnte man anhand der Ergebnisse sehen, dass dies die deutlich stärker besetzte Gruppe war. Während in Gruppe B durchgängig darum gekämpft wurde, nach 25 Aufnahmen eine zweistellige Punktzahl zu erreichen, wurde in Gruppe A in den meisten Spielen zumindest locker ein Schnitt größer 1,0 erreicht werden. Nach anfänglichen Problemen im ersten Spiel konnte sich Christian aber letztlich souverän als Gruppensieger durchsetzen. Für Nik dagegen lief das erste Spiel noch glücklich, das zweite musste er jedoch gegen seinen Mannschaftskameraden Christian abgeben. Im letzten Gruppenspiel kam es dann zum Showdown und Endspiel gegen den Leipziger Clemens Ebert, der seit wenigen Wochen zusätzlich professionell in Gera betreut wird. Diesen kleinen Vorsprung konnte der Leipziger gegen Nik ins Ziel nach 25 Aufnahmen retten, Nik fehlten gerade einmal 5 Kugeln nach einer tollen Aufholjagd. Er scheiterte damit leider ganz knapp an den Medaillenträumen, 5. Platz ist aber ein gutes Ergebnis. Christian hatte sich dann offensichtlich eingespielt und räumte Tisch um Tisch ab, Halbfinale und Finale gewann er äußerst souverän.

Am Sonntag war dann 10-Ball an der Reihe. Diesmal waren mehr Spieler anwesend und es wurde ein Doppel-KO gelost. Während Christian sein dominantes Spiel vom Vortag fortsetzte und eindrucksvoll aufzeigte, warum er Oberliga spielt – 7 Spiege in 7 Partien und lediglich 2 abgegebene Spielpunkte – haderte Nik einmal mehr mit seinen Nerven und musste erneut kurz vor den Medaillenrängen knapp die Segel streichen.

Christian hat damit an diesem Wochenende 2x Gold geholt. Die nächsten beiden Turniere finden am 29. und 30. November in Dresden statt. Auch hier versuchen wir wieder unsere beiden „Knirpse“ an den Start zu bringen und sind uns sicher, dass einiges Edelmetall ins Vogtland wandern wird. Christian wird seine Favoritenrolle verteidigen und auch Nik wird vielleicht mit besserem Nervenkostüm auch Erfolge feiern.

Zwei erfolgreiche Wochenenden für das Billardteam Vogtland!

Ende Oktober, Anfang November 2014 kam es zu einem Novum in den sächsischen Billardligen. An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden waren Ligaspiele angesetzt. Am letzten Oktoberwochenende spielte zuerst unsere erste Mannschaft in Leipzig in der Oberliga gegen die zweite Garde von Pool 2000 Leipzig um Punkte. Obwohl wieder vollzählig vertreten, erwischten unsere Vereinsbesten einen schwierigen Start und mussten in der ersten Runde alle Partien abgeben. In der zweiten Runde keimte mit Siegen von Jungstar Christian Fröhlich und Altmeister Monty Knospe noch Hoffnungen auf einen Meisterschaftspunkt. In der letzten Runde konnte mit Siegen in allen Partien das Spiel noch gedreht werden und der wichtige Punkt mit einem Unentschieden erreicht werden. Klasse!

Am Sonntag kämpften die Recken des BTV2 daheim in der Verbandsliga gegen einen der Ligafavoriten BC Joes Dresden um Punkte. In einem dramatischen Spiel konnte unsere „Zweite“ ein hart umkämpftes 6:6-Unentschieden erreichen, mit dem sie sich im vorderen Tabellenteil festsetzen konnte.

Spiel bei CBC
Spiel bei CBC
Am gleichen Tag hatte es die dritte Mannschaft in Chemnitz zum ersten Mal überhaupt in der Vereinsgeschichte mit dem 1. Chemnitzer BC zu tun. Extra für dieses Spiel wurde Sascha Kretzschmar, bis zur Vorsaison in der ersten Mannschaft in der Verbandsliga aktiv, reaktiviert. Mit Erfolg, denn die Mannen aus dem Vogtland konnten den Platz an der Sonne in der Bezirksliga Süd behaupten und den stark eingeschätzten Gegner aus Chemnitz unerwartet hoch 8:1 besiegen.

Schon eine Woche später ging es weiter und unsere „Zweite“ trat in Leipzig in der Verbandsliga in Leipzig bei BIBABO3 an. Hier stellte sich ein alter Bekannter unseren Mannen: Maik Sommer, eigentlich immer noch Vereinsmitglied im BTV, jedoch in Leipzig wohnend und somit mit Gastspielerlizenz bei den Messestädtern, erreichte sogar 2 Partiesiege gegen uns. Am Ende reichte diese gute Leistung jedoch nicht, um den Sieg gegen unsere zweite Garde herbeizuführen. Knapp konnten die Südsachsen diese Partie mit 7:5 für sich entscheiden und drei Punkte ins Vogtland entführen.

Zeitgleich spielten die Mannen der „Dritten“ im heimischen „Aquarium“ gegen die dritte Mannschaft den PBC Treff As Plauen um die Tabellenführung in der Bezirksliga Süd. Holger Hartenstein fehlte dabei krankheitsbedingt bei den Spitzenstädtern und so konnte die „Kernmannschaft“ aus Frank Scheftewitz, Udo Meyer und Enrico Böttcher hier den Ton angeben und souverän 8:1 gewinnen und somit einen 3-Punkte-Vorsprung in der Staffeltabelle erarbeiten.

Am Sonntag ging es dann für unsere erste Mannschaft in Chemnitz um Punkte. Gegner war auch hier der 1. Chemnitzer BC, in der Oberliga allerdings die erste Mannschaft und als Spielstätte das Café Moskau. Hier gaben die Vogtländer von Anfang an den Ton an und lediglich Monty Knospe und Daniel Striegnitz mussten hier Partien abgeben, so dass auch hier ein souveräner 9:3-Sieg zu Buche stand.

Fazit dieser beiden Spieltage: 14 Punkte aus 6 Partien und keine Niederlage sind ein äußerst beachtliches Ergebnis. Anfang Dezember geht es dann mit harten Bandagen weiter: BTV1 empfängt den Tabellenersten der Oberliga SFV Marocs Meißen, BTV2 muss zu einem Topduell in der Verbandsliga zu Pool 2000 Leipzig 3 und unsere dritte Mannschaft hat Heimrecht und empfängt die stark eingeschätzten Spieler des WBV Zwickau 2 im Abschluss der Bezirksliga-Hinrunde.

2. Spieltag bringt 6 Punkte

Am Samstag den 11.10.2014 spielten die Mannschaften der zweiten und dritten Riege den zweiten Spieltag. Die zweite Mannschaft war in Dresden beim 1. PSC Dresden zu Gast. Die Vogtländer legten los, als spielten sie um ihr Leben und konnten bereits in der 1. Runde den Grundstein zum Sieg legen und auch in der 2. Runde waren ausnahmslos die Westsachsen den Landeshauptstädtern überlegen. Lediglich am Ende musste Sven ein dramatisch knappes Hill-Hill 6:7 abgeben. Die Mannschaft kam insgesamt mit einem fulminanten 11:1-Sieg von der Elbe in die Heimat zurück.

Ebenfalls gut startete die dritte Mannschaft im heimischen Aquarium gegen die zweite Mannschaft vom PBC Treff As Plauen. Hier war nur Jonny in der ersten Runde unterlegen, Frank und Enrico schlossen ihre 14/1 endlos Spiele erfolgreich ab. Danach kam Udo für Frank, da dieser zeitiger das Spiel verlassen musste. Ab dann gab es für die Aquarianer kein Halten mehr und sie strichen restlos alle Punkte ein, was einen 8:1 Heimsieg bedeutete. Sowohl die zweite Mannschaft in der Verbandsliga als auch die dritte Mannschaft in der Bezirksliga Süd setzten sich mit diesen Erfolgen an die Tabellenspitze ihrer Staffel.

Etwas schwerer hatte es am Sonntag unsere erste Mannschaft gegen BIBABO Leipzig in der Oberliga. Durch den Ausfall zweier Leistungsträger geschwächt mussten leider alle Punkte in der ersten Runde abgegeben werden und auch in der zweiten Runde konnte nur unsere „Graue Eminenz“ Monty einen knappen Erfolg verbuchen, so dass hier schon mit Stand 1:7 die Niederlage feststand. In der letzten Runde konnten noch einmal Daniel „Franzl“ und Stefan mit je einer gewonnen Partie Akzente setzen. Dennoch bleibt unsere „Erste“ durch den Erfolg vom ersten Spieltag im Mittelfeld der Tabelle.

Schon am Wochenende 25./26. Oktober geht es in den Ligen weiter. Hier muss unsere erste Mannschaft erneut nach Leipzig, diesmal zu Pool 2000, wo deren zweite Mannschaft unsere Topspieler empfängt. Am Sonntag empfängt in der Verbandsliga unsere zweite Mannschaft im Number One die Mannschaft von Joes Dresden, die eine deutlich härter zu knackende Nuss sein dürfte, als die PSCler am vergangenen Wochenende. Unsere dritte Mannschaft muss auswärts nach Chemnitz, wo die bislang unbekannte Mannschaft des 1. Chemnitzer BC wartet. Allen Akteuren Gut Stoß!

2. Vereinsturnier 2014/2015

Vereinsturnier
Vereinsturnier
Am 5.10.2014 stieg unser erstes Vereinsturnier an unserer neuen Wirkungsstätte im Number One am Klostermarkt in Plauen. 12 Spieler unseres Vereins hatten sich eingefunden, um den Turniersieger im 14/1 endlos zu ermitteln. Nach anfänglicher Verzögerung starteten wir kurz vor halb 12 in unser Turnier, welches im Gruppensystem ausgetragen wurde. Zum ersten Mal seit unserer Zeit, als wir zwischenzeitlich das El Dorado in Zwickau für Vereinsturniere nutzten, standen uns zu so einem Event mehr als 3 Tische zur Verfügung, so dass wir auch mit etwas höheren Ausspielzielen beginnen konnten. In der Gruppenphase konnten sich jeweils die Favoriten durchsetzen. Von den angetretenen 7 Ober- und Verbandsligisten konnten sich 6 für die 8 Plätze des Viertelfinales qualifizieren. Wie im 14/1 üblich kam es auch hier kaum zu Überraschungen und so standen sich im Finale die Finalisten des letzten Turniers gegenüber. Diesmal jedoch hatte Daniel „Striegy“ Striegnitz die Nase vor Christian Fröhlich vorn. Beide führen nun mit 180 Punkten die Meisterschaft an, der Vorsprung beider vom Rest des Feldes beträgt nun schon fast 100 Punkte. Aktueller Stand